1. Nachrichten >
  2. Taschenspielertrick: Bundesregierung hat angeblich doch keine Protokolle vom Klimakabinett

Taschenspielertrick: Bundesregierung hat angeblich doch keine Protokolle vom Klimakabinett

Nachrichten vom | Direktlink: fragdenstaat.de

Erst waren die Dokumente geheim, jetzt gibt es sie angeblich nicht. Das Bundeskanzleramt hat erklärt, dass ihr doch keine Protokolle des Klimakabinetts vorliegen. Das hat auch Auswirkungen auf unsere Eilklage. Aber wir geben nicht auf – und haben einen ersten Teilerfolg erzielt.

Protokolle? Vom Klimakabinett? Nie gehört!

Foto-Credit: Eigenes Werk, CC0

Wir haben Post von Schrödingers Bundesregierung. Hatte es nach unserer ursprünglichen Anfrage nach Protokollen des Klimakabinetts noch geheißen, die Dokumente seien geheim, schwingt das zuständige Bundeskanzleramt jetzt um: In einem Bescheid an uns hat das Amt erklärt, dass „[n]ach nochmaliger Prüfung des Sach- und Rechtslage“ klar geworden sei, dass keine Protokolle angefertigt wurden.

Wir halten das Verhalten für einen billigen Trick: An den Sitzungen des Klimakabinetts nahmen regelmäßig 20 Personen teil. Es ist normale Praxis, dass die wichtigen Aspekte der Sitzungen in Protokollen festgehalten werden. Und tatsächlich hat das Kanzleramt auf unsere Nachfrage erklärt, es verstehe unter Protokollen jetzt nur noch „Protokolle im Wortsinne“ – also Transkripte der Treffen. Dass unter dem Begriff „Protokolle“ aber auch andere Dokumente verstanden werden müssen, die Ergebnisse von Sitzungen zusammenfassen, sollte offenkundig sein.

Teilnehmerinnen der Kabinettssitzungen veröffentlicht

Deswegen halten wir an unserer Eilklage auf Offenlegung der Protokolle – die es auf jeden Fall gibt – unverändert fest. Einen Teilerfolg haben wir bereits errungen: Das Kanzleramt hat uns die Liste der Teilnehmerinnen an den vier Sitzungen des Klimakabinetts zugesandt. Sie zeigt, dass an den Kabinettssitzungen neben sieben Ministerinnen und ihren Staatssekretären auch zahlreiche Beamte teilgenommen haben, vor allem aus dem Kanzleramt.

Am morgigen Freitag stimmt nicht nur der Bundesrat über das sogenannte Klimakabinett der Bundesregierung ab – es ist auch der Tag des zweiten globalen Klimastreiks. Wir streiken für mehr Klimatransparenz.

→ zu den Listen der Teilnehmerinnen

→ zu unserer Eilklage zur Offenlegung der Kabinettsprotokolle

 

 

Teilnehmer Kabinettausschuss Klimaschutz am 10. April 2019, kl. Kabinettsaal Intern: Bundeskanzlerin ChefBK AL'in 1 AL 'in 3 AL4 AL 5 GL 32 GL42 Ref. 321 Ressorts : BMU BM 'in Svenja Schulze BMI BM Horst Seehafer BMEL BM'rin Julia Klöckner BMF BM Olaf Scholz BMWI BM Peter Altmaier BMVi BM Andreas Scheuer BPA St Steffen Seibert AL Karsten Sach
Teilnehmer Kabinettausschuss Klimaschutz am 29. Mai 2019, kJ. Kabinettsaal Intern : Bundeskanzlerin ChefBK AL'in 1 AL'in 3 AL4 AL 5 GL 32 GL42 Ref. 321 Ressorts: BMU BM 'in Svenja Schulze St Jochen Flasbarth BMI BM Horst Seehafer St'in Anne Katr'in Bohle BMEL BM 'in Julia Klöckner St Hermann Onko Aeikens BMBF BM Karliczek St Georg Schütte BMF BM Olaf Scholz St Werner Gatzer BMWI BM Peter Altmaier St Ulrich Nussbaum BMVi BM Andreas Scheuer St Guido Beermann BPA St Steffen Seibert
Teilnehmer Klimakabinett am 18.07.2019, kleiner Kabinettsaal Intern: Bundeskanzlerin ChefBK Ressorts: BMU BMin Svenja Schulze St Jochen Flasbarth BMI PSt Marco Wanderwitz St'in Anne Katrin Bohle BMEL PSt Michael Stübgen BMBF St Christian Luft BMF BM Olaf Scholz St Werner Gatzer BMWI BM Peter Altmaier St Andreas Feicht BMVi BM Andreas Scheuer St Guido Beermann BPA St Steffen Seibert Gäste: Prof. Edenhafer Prof. Schmidt Begleitung: AL'in 3, AL 4, GL32, GL42, RL 321
Teilnehmer Kabinettausschuss Klimaschutz am 20. September 2019, Kabinettsaal Intern: Bundeskanzlerin ChefBK AL'in 3 AL4 GL 32 GL42 Ref. 321 Ressorts: BMU BM 'in Svenja Schulze St Jochen Flasbarth BMI BM Horst Seehafer St'in Anne Katrin Bohle BMEL BM 'in Julia Klöckner St Hermann Onko Aeikens BMBF PSt Michael Meister St Wolf-Dieter Lukas BMF BM Olaf Scholz St Werner Gatzer BMWI BM Peter Altmaier St Andreas Feicht BMVi BM Andreas Scheuer St Guido Beermann BPA St Steffen Seibert

❤️ Hilf mit! Stärke die Informationsfreiheit mit Deiner Spende.

...

Externe Quelle mit kompletten Artikel anzeigen

https://fragdenstaat.de/blog/2019/11/28/klimakabinett-keine-protokolle-eilklage/
Zur Startseite

➤ Weitere Beiträge von Team Security | IT Sicherheit

Protokolle des Klimakabinetts: Wir ziehen vors Verfassungsgericht

vom 860.9 Punkte ic_school_black_18dp
Das Bundeskanzleramt will uns noch immer nicht die Protokolle des Klimakabinetts zusenden, die der Vorbereitung des sogenannten Klimapakets dienten. Nachdem das Oberverwaltungsgericht keine Eilanordnung erlassen wollte, ziehen wir jetzt vor das Bundes

Eilklage: Veröffentlicht die Protokolle des Klimakabinetts!

vom 761.35 Punkte ic_school_black_18dp
In Windeseile will die Bundesregierung das sogenannte Klimapaket durchs Parlament peitschen. Eine informierte öffentliche Debatte ist so kaum möglich. Deswegen verklagen wir die Bundesregierung auf Zugang zu den Kabinettsprotokollen – un

Zensurheberrecht: Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf

vom 345.78 Punkte ic_school_black_18dp
Trotz Einschränkungen für die Informationsfreiheit will die Bundesregierung ihr Vorgehen im Umgang mit dem Zensurheberrecht nicht ändern. Abmahnungen und Klagen wegen der Veröffentlichung steuerfinanzierter Gutachten? Kein Problem für die Bundesregierung. In einer Antwort auf eine kleine Anfrage der G

Taschenspielertrick: Bundesregierung hat angeblich doch keine Protokolle vom Klimakabinett

vom 285.18 Punkte ic_school_black_18dp
Erst waren die Dokumente geheim, jetzt gibt es sie angeblich nicht. Das Bundeskanzleramt hat erklärt, dass ihr doch keine Protokolle des Klimakabinetts vorliegen. Das hat auch Auswirkungen auf unsere Eilklage. Aber wir geben nicht auf – un

Burggraben um Bundestag: Wir verklagen das Parlament

vom 269.2 Punkte ic_school_black_18dp
Schon lange vor den Verschwörungs-Demos Ende August hat der Bundestag beschlossen, einen Burggraben um Teile des Parlamentsgebäudes bauen zu lassen. Den Beschluss selbst will er aber nicht herausgeben. Deswegen verklagen wir den Bundestag

Die E-Mails des Ministers: Wir verklagen Innenminister Seehofer

vom 220.65 Punkte ic_school_black_18dp
Wenn der Innenminister einen Artikel im Internet liest und als einen Beweggrund für Regierungsentscheidungen nennt, hat die Öffentlichkeit ein Recht darauf zu erfahren, was er liest. Mit einer Klage wollen wir Horst Seehofer dazu zwingen, E

Jetzt auch Berlin-Mitte: Untätigkeitsklage wegen hunderter "Topf Secret"-Anfragen

vom 197.06 Punkte ic_school_black_18dp
Hunderte "Topf Secret"-Anfragen sind in Berlin inzwischen mehr als ein Jahr überfällig. Die Berlinerinnen und Berliner warten vergeblich auf beantragte Lebensmittelkontrollergebnisse – kein einziger Bezirk gibt die beantragten Kontrollbe

Corona-Krise: Wir veröffentlichen Entwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes

vom 191.12 Punkte ic_school_black_18dp
Mit einem weitreichenden Gesetz will der Bund zusätzliche Befugnisse in der Corona-Krise erhalten. Wir dokumentieren den ersten Gesetzentwurf, der auch die Möglichkeit zur Handy-Ortung vorsah. Jens Spahn wollte per Gesetz eine umfassende Handy-Ortung ermöglichen Foto-Credit: Brasilianische Nachrichtenagentur, CC BY 3.0 BR

Eilantrag zum Kohleausstieg vor OVG: Bundesregierung will überstürzt Milliardenentschädigungen beschließen

vom 153.16 Punkte ic_school_black_18dp
Morgen entscheidet der Bundestag über das Kohlegesetz – die Hintergründe der geplanten Milliardenentschädigungen für Kohlekonzerne sind aber noch immer geheim. Mit einem Eilantrag gehen wir jetzt vor das Oberverwaltungsgericht, nachdem di

Gutachten des Bundestags: Völkerrechtswidriges Vorgehen an EU-Außengrenze

vom 143.91 Punkte ic_school_black_18dp
Die griechische Regierung hat das Asylrecht für einen Monat ausgesetzt und Asylsuchende ausgewiesen. Laut einem Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes im Bundestag, das wir veröffentlichen, verstößt dieses Vorgehen gegen Menschenre

Infomobil des Bundestages geht auf Tour

vom 135.85 Punkte ic_school_black_18dp
Das Infomobil des Deutschen Bundestages startet am Dienstag, 3. März 2020, seine jährliche Tour durch Deutschland. Bis zum 31. Oktober besucht es viele Wahlkreise, mehrere Großveranstaltungen und einige touristisch stark frequentierte

Gelöschte NSU-Akten: Wir verklagen den Inlandsgeheimdienst in Mecklenburg-Vorpommern

vom 128.91 Punkte ic_school_black_18dp
Der sogenannte Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern behauptet, keine NSU-Akten vernichtet zu haben. Wir wollen alle Protokolle über die Aktenvernichtungen für 2011 und 2012 einsehen. Weil der Inlandsgeheimdienst nicht (mehr) auf unsere Nac

Kommentare ber Taschenspielertrick: Bundesregierung hat angeblich doch keine Protokolle vom Klimakabinett