FREIE-WELT.EU NEWS: 06.05.21 - Nachrichten App Freie Welt für Android 05.05.21 - Progressive Web App (Cron-Fehler) - 28.04.21 - NEUER SERVER // 26.04.21 - Freie Welt als Elektron App zum Download (Windows only)


❈ Neue Liste: Diese 504 Lobbyverbände haben ungehinderten Zugang zum Bundestag

Politik-Blogs abgeordnetenwatch.de

Bundestag

Eine Tabelle aller Interessenorganisationen mit Hausausweis finden Sie am Ende des Artikels


Hausausweise zum Deutschen Bundestag sind für Lobbyisten ein gutes Instrument, um ihre Anliegen an die Abgeordneten heranzutragen. Bis zu zwei der grünen Plastikkarten können Interessenorganisationen bei der Bundestagsverwaltung beantragen, vorausgesetzt sie sind in einer öffentlichen Verbändeliste registriert und können begründen, weshalb ihr regelmäßiger Zutritt zum Bundestag unbedingt erforderlich ist (abgeordnetenwatch.de-Recherchen zeigten 2017, dass die Begründungen in vielen Fällen fehlten und deswegen hunderte Anträge zu Unrecht durchgewunken wurden).

Auf Antrag von abgeordnetenwatch.de nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) hat der Bundestag nun eine aktuelle Liste mit den Hausausweisinhabern herausgegeben. 2019 wurden danach Ausweise an 504 Lobbyorganisationen bewilligt. Insgesamt verfügten 764 Lobbyisten über eine Zugangskarte, 14 weniger als im Jahr zuvor. Die meisten arbeiten für Verbände oder Vereine aus den Bereichen Soziales, Verkehr- und Infrastruktur, Energie/Rohstoffe und Immobilien.

70 Interessenverbände sind neu dabei

Neu auf der Hausausweisliste sind 70 Organisationen. Auffallend ist, dass sich gleich drei große Verbände aus der Energie- und Rohstoffbranche um einen Zugangskarte zum Bundestag bemühten:

  • Der Bundesverband Windparkbetreiber Offshore (1 Hausausweis) vertritt mehr als ein Dutzend Konzerne, darunter Eon, Vattenfall und den spanischen Energiemulti Iberdrola. Im Bundestag besucht der Verband nach eigener Aussage Sitzungen des Wirtschafts-, Verkehrs- und Umweltausschusses – diese tagen in der Regel nicht öffentlich.
  • Der Verband Deutscher Energiehändler (2 Hausausweise) ist eine Lobbyorganisation, hinter der unter anderem BP, Gazprom und Shell stehen.
  • Der Außenhandelsverband für Mineralöl und Energie AFM + E (1 Hausausweis) vertritt 32 Unternehmen, darunter den Mischkonzern BayWa, Gazprom Neft oder das finnische Großunternehmen Neste.

Neu auf der Hausausweisliste sind auch mehrere Großverbände aus anderen Branchen. So erhielt etwa der Deutsche Verband der Aromenindustrie eine Zugangskarte. Die Organisation vertritt nach eigenen Angaben mehr als 95 Prozent der Aromenhersteller in Deutschland, unter anderem Coca-Cola und Nestle, Unternehmen der Tabak-Industrie oder den Chemiekonzern BASF.

Über zwei Lobbyausweise verfügt außerdem der Verband deutsches Reisemanagement (VDI), hinter dem über 560 Unternehmen stehen, darunter Bayer, BASF, Adidas und Mc Donalds oder Reiseanbieter wie die Kreuzfahrtgesellschaft Aida Cruises, Eurowings und die Lufthansa. Im Bundestag wolle man regelmäßig Gespräche mit Abgeordneten wahrnehmen und an thematisch relevanten Veranstaltungen teilnehmen, erklärte ein Sprecher auf Anfrage.

Verband hatte eigenen Lobbyisten im Bundestag sitzen – als Abgeordneter

Über zwei Zugangskarten verfügt auch die Stiftung Familienunternehmen, die nach eigenen Angaben über 500 der größten deutschen Familienunternehmen vertritt. Deren Namen nennt die Stiftung allerdings nicht, weder auf ihrer Internetseite noch auf Anfrage. Einzusehen sind lediglich die Mitglieder des Kuratoriums, dem unter anderem Vertreter von Henkel, Katjes und dem Pharmakonzern Merk angehören. „Wir vertreten eine Vielzahl an relevanten Themen für Familienunternehmen und sind Ansprechpartner für Politik und Medien in wirtschaftspolitischen, rechtlichen und steuerlichen Fragestellungen“, erklärte ein Sprecher auf Anfrage. Die Organisation sieht sich vorrangig als „Thinktank“ und „fachliche Autorität“ und veröffentlicht etwa zehn bis 15 Studien pro Jahr. Schon mehrfach geriet die Stiftung Famlienunternehmen aufgrund ihrer Lobbyarbeit in die Kritik, unter anderem wegen ihrer Aktivitäten rund um die Erbschaftssteuerreform im Jahr 2016.

Ein interessanter Fall ist der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft. Viele Jahre hatte der Interessenverband seinen eigenen Lobbyisten im Parlament sitzen – den CDU-Bundestagsabgeordneten Norbert Schindler. Gleichzeitig arbeitete Schindler als Vorsitzender des Bundesverbandes, was ihm damals bis zu 3.500 Euro monatlich einbrachte. Nach dem Ausscheiden des CDU-Politikers aus dem Bundestag 2017 hat der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft nun für das vergangene Jahr einen Lobbyisten-Hausausweis beantragt.

"Für eine NGO ist dies von Vorteil"

Neben Interessenverbänden aus der Wirtschaft stehen auch zahlreiche Initiativen aus der Zivilgesellschaft neu auf der Hausausweisliste. Die gemeinnützige Organisation Wikimedia kann seit 2019 mit zwei Hausausweisen in den Bundestag gelangen, sie setzt sich für freien Zugang zu Wissen und Bildung ein. „Mit einem Hausausweis ist es möglich, ohne Anmeldung an Ausschusssitzungen und Terminen teilzunehmen. Für eine NGO ist dies von Vorteil“, erklärte Bernd Fiedler von Wikimedia Deutschland. Man sei vorrangig an den Themen Digitalisierung, Urheberrecht, Kultur und den freien Zugang zu Bildung interessiert.

Seit 2016 werden vom Bundestag deutlich weniger Hausausweise an Interessenvertreter ausgegeben. Damals verschärfte das Parlament die Zugangsregeln, nachdem abgeordnetenwatch.de vor Gericht eine Hausausweisliste eingeklagt hatte. Seitdem haben Unternehmen, Kanzleien und Agenturen keine Möglichkeit mehr, an einen Hausausweis zu gelangen. Lediglich registrierte Verbände und Organisationen erhalten noch einen Jahresausweis. 

Nachfolgend finden Sie die komplette Liste mit allen 504 Verbänden, Vereinen und Organisationen, die zum 17. Januar 2020 bis zu zwei Hausausweise für den Bundestag hatten (ausgestellt wurden Ausweise an insgesamt 764 Interessenvertreter). Die Aufstellung zeigt auch, wie viele Hausausweise die jeweilige Organisation erhielt. Mit der Suchfunktion kann die Liste durchsucht werden.

Lobbyisten von über 500 Interessenorganisationen können im Bundestag weitgehend ungehindert ein und aus gehen. Dies geht aus einer Liste von Hausausweisinhabern hervor, die die Parlamentsverwaltung auf Antrag von abgeordnetenwatch.de nun herausgegeben hat. Auffallend: Gleich drei Verbände aus der Energie- und Rohstoffbranche, hinter denen große Konzerne stehen, beantragten die begehrten Zugangskarten. 

Keine Infos mehr verpassen!

Spannende Geschichten und Recherchen zu Nebeneinkünften, Parteispenden und Lobbyismus - bleiben Sie auf dem Laufenden!

Politicians: norbert-schindler

Lizenz: Der Text auf dieser Seite steht unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 4.0.

Hauptkategorie: Lobbyismus...


Kompletten Artikel lesen (externe Quelle: https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2020-02-19/neue-liste-diese-504-lobbyverbaende-haben-ungehinderten-zugang-zum-bundestag)

Zur Freie Welt Nachrichtenportal Startseite

➤ Weitere Beiträge von Freie-Welt.eu

Abschließende Beratungen ohne Aussprache

vom 1080.87 Punkte
Ohne Aussprache hat der Bundestag am Mittwoch, 23. Juni, und Donnerstag, 24. Juni 2021, über eine Vielzahl von Vorlagen entschieden: Glücksspiel: Der Bundestag hat dem Gesetzentwurf des Bundesrates zur Änderung des Rennwett- und Lotteriegesetzes und

Abschließende Beratungen ohne Aussprache

vom 434.96 Punkte
Ohne Aussprache entscheidet der Bundestag am Donnerstag, 10. Juni 2021, über eine Reihe von Vorlagen: Glücksspiel: Der Bundestag entscheidet über einen Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Rennwett- und Lotteriegesetzes und der Ausführungsbestimmungen

Abschließende Beratungen ohne Aussprache

vom 320.16 Punkte
Ohne Aussprache entscheidet der Bundestag am Donnerstag, 10. Juni 2021, über eine Reihe von Vorlagen: Doppelbesteuerungsabkommen mit Irland: Die Abgeordneten stimmen über einen Entwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zum Protokoll vom 19. Januar

Neue Liste: Diese 504 Lobbyverbände haben ungehinderten Zugang zum Bundestag

vom 303.56 Punkte
Neue Liste: Diese 504 Lobbyverbände haben ungehinderten Zugang zum Bundestag Kommentare Udo Hager veröffentlicht am 23.02.2020 um 15:26 Uhr Permalink

Zensurheberrecht: Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf

vom 230.68 Punkte
Trotz Einschränkungen für die Informationsfreiheit will die Bundesregierung ihr Vorgehen im Umgang mit dem Zensurheberrecht nicht ändern. Abmahnungen und Klagen wegen der Veröffentlichung steuerfinanzierter Gutachten? Kein Problem für die Bundesregierung. In einer Antwort auf eine kleine Anfrage der G

Burggraben um Bundestag: Wir verklagen das Parlament

vom 224.01 Punkte
Schon lange vor den Verschwörungs-Demos Ende August hat der Bundestag beschlossen, einen Burggraben um Teile des Parlamentsgebäudes bauen zu lassen. Den Beschluss selbst will er aber nicht herausgeben. Deswegen verklagen wir den Bundestag

Neue Liste: Diese 504 Lobbyverbände haben ungehinderten Zugang zum Bundestag

vom 187.56 Punkte
Eine Tabelle aller Interessenorganisationen mit Hausausweis finden Sie am Ende des Artikels Hausausweise zum Deutschen Bundestag sind für Lobbyisten ein gutes Instrument, um ihre Anliegen an die Abgeordneten heranzutragen. Bis zu zwei der grü

Angebliche Staatsgefährdung: Ministerien halten Namen von Lobbyisten unter Verschluss

vom 159.92 Punkte
Welche Lobbyisten ins Verteidigungsministerium (BMVg) dürfen, ist streng geheim. Schließlich könnten Unbefugte die Information zur Spionage nutzen, so argumentiert zumindest das Ministerium. Es bestehe Geheimhaltungspflicht und es liege ei

Ein ewiges Hin und Her

vom 148 Punkte
Ein ewiges Hin und Her Widerstand gegen Vertreibung durch "Entwicklung" im Bewässerungsprojekt Office du Niger, Mali [email protected]… 5 November, 2019 - 17:08 Daniel Bendix

Konkurrierende Erinnerungspolitiken in Gedenkstätten

vom 139.14 Punkte
Konkurrierende Erinnerungspolitiken in Gedenkstätten „Mnemonische Rollenzuschreibungen“ und Ellipsen im Tuol Sleng Genocide Museum [email protected]… 16 Mai, 2019 - 15:32 Timothy Williams

Was geschah am 26. November?

vom 137.33 Punkte
1805 – Das Pontcysyllte-Aquädukt, das den Llangollen-Kanal über den walisi­schen Fluss Dee führt, wird eröffnet; seit 2009 ist es ein UNESCO-Welterbe. 1885 – Heinrich Brüning, deut­scher Politi­ker der Zentrums&sh

700 Millionen Euro Verlust: Das ist der Geheimvertrag zu PKW-Maut

vom 132.97 Punkte
Erst hielt das Verkehrsministerium die Vereinbarung geheim, nach unserem Druck hat sie sie jetzt herausgegeben: Wir veröffentlichen die Absprache, mit der Verkehrsminister Scheuer die Privatisierung der PKW-Maut umsetzen wollte. Auto-Fan

Kommentare ber Neue Liste: Diese 504 Lobbyverbnde haben ungehinderten Zugang zum Bundestag