FREIE-WELT.EU NEWS: 17.04.21 - Youtube Videos spielen nun auf der Seite ab. mehr Fenster öffnen sich im neuen Tab


❈ Winterschlaf vor 250 Millionen Jahren?

Wissen wissenschaft.de

Die clevere Strategie, mit der einige heutige Tiere lebensfeindliche Zeiten überdauern, nutzten möglicherweise auch schon Tiere vor 250 Millionen Jahren: Paläontologen haben bei einem urzeitlichen Antarktisbewohner den bisher ältesten bekannten Hinweis auf einen Winterschlaf-ähnlichen Zustand entdeckt. Wachstumsstrukturen in den Zähnen der etwa schweinsgroßen Saurier lassen vermuten, dass sie Perioden mit einem reduzierten Stoffwechsel durchmachten, bei […]

Der Beitrag Winterschlaf vor 250 Millionen Jahren? erschien zuerst auf wissenschaft.de.

...


Kompletten Artikel lesen (externe Quelle: https://www.wissenschaft.de/erde-klima/winterschlaf-vor-250-millionen-jahren/#utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=winterschlaf-vor-250-millionen-jahren)

Zur Freie Welt Nachrichtenportal Startseite

➤ Weitere Beiträge von Freie-Welt.eu

Mittelaufwuchs im Etat von Innen­minister Seehofer

vom 101.7 Punkte
Der am Donnerstag, 10. Dezember 2020, zur abschließenden Beratung anstehende Einzelplan 06 (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) im Haushalt 2021 (19/22600) sieht Ausgaben in Höhe von 18,46 Milliarden Euro (2020: 15,67 Milliarden

Winterschlaf vor 250 Millionen Jahren?

vom 101.41 Punkte
Die clevere Strategie, mit der einige heutige Tiere lebensfeindliche Zeiten überdauern, nutzten möglicherweise auch schon Tiere vor 250 Millionen Jahren: Paläontologen haben bei einem urzeitlichen Antarktisbewohner den bisher ältesten be

15,33 Milliarden Euro für Inneres, Bau und Heimat

vom 91.66 Punkte
Der am Donnerstag, 28. November 2019, auf der Tagesordnung stehende Einzelplan 06 (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) im Regierungsentwurf für den Haushalt 2020 (19/11800, 19/18300) sieht Ausgaben in Höhe von 15,33 Milliarden

Knapp drei Milliarden Euro mehr für das Innenresort

vom 86.39 Punkte
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) kann im Jahr 2021 mit Ausgaben in Höhe von 18,3 Milliarden Euro (2020: 15,67 Milliarden Euro) planen. Das geht aus dem im Regierungsentwurf für den Haushalt 2021 (19/22600) enthaltenen Einzelplan 06 hervor,

Integration, Netzpolitik und Wohnungs­wesen im Seehofer-Etat

vom 85.75 Punkte
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) kann im Jahr 2020 mit Ausgaben in Höhe von 15,33 Milliarden Euro (2019: 15,85 Milliarden Euro) planen. Die Personalausgaben machen mit 5,06 Milliarden Euro knapp ein Drittel des gesamten Etats aus (2019: 4,82

Etats des Bundes­präsi­denten, des Bundes­tages und des Bundes­rates

vom 85.47 Punkte
Die zweite Beratung der Einzelpläne 01 (Bundespräsident und Bundespräsidialamt), 02 (Deutscher Bundestag) und 03 (Bundesrat) des Bundeshaushalts für das Jahr 2019 (19/3400) findet zu Beginn der Haushaltswoche am Dienstag, 20. November

Fast eine Milliarde Euro mehr für Inneres, Bau und Heimat

vom 84.19 Punkte
Die Abgeordneten beraten zum Auftakt der Sitzung am Donnerstag, 22. November 2018, den Etat des von Horst Seehofer (CSU) geführten Bundesministeriums für Inneres, Bau und Heimat (Einzelplan 06) abschließend in zweiter Lesung. Mitberaten

Mali: Abschiebungen als postkoloniale Praxis

vom 76.46 Punkte
Mali: Abschiebungen als postkoloniale Praxis [email protected]… 31 Januar, 2020 - 11:04 Almamy Sylla Susanne Ursula Schultz PERIPHERIE

Steuereinnah­men von knapp 325 Milliar­den Euro er­wartet

vom 75.08 Punkte
Die Bundesregierung erwartet im Haushaltsjahr 2020 Einnahmen aus Steuern und steuerähnlichen Abgaben in Höhe von rund 325,29 Milliarden Euro, davon 324,96 Milliarden Euro aus Steuern (2019: 325,79 Milliarden Euro, davon 325,49 Euro aus Steuern).

Leichter Ausgaben­anstieg bei Justiz und Ver­braucher­schutz

vom 72.94 Punkte
Der Bundestag debattiert über den im Regierungsentwurf für den Haushalt 2021 (19/22600) enthaltenen Etat für das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz erstmals am Donnerstag, 1. Oktober 2020, 90 Minuten lang. Der Einzelplan

Bundestag beschließt Etat für Justiz und Verbraucher­schutz

vom 71.66 Punkte
Über den im Regierungsentwurf für den Haushalt 2021 (19/22600) enthaltenen Etat für das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz in der durch den Haushaltsausschuss geänderten Fassung stimmt der Bundestag am Donnerstag,

12,06 Milliarden Euro für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

vom 70.74 Punkte
Ausgaben in Höhe von 12,06 Milliarden Euro (2019: 10,45 Milliarden Euro) sieht der im Regierungsentwurf für den Haushalt 2020 (19/11800, 19/11802, 19/13800, 19/13801) enthaltene Etat des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen

Kommentare ber Winterschlaf vor 250 Millionen Jahren?