FREIE-WELT.EU NEWS: 06.05.21 - Nachrichten App Freie Welt für Android 05.05.21 - Progressive Web App (Cron-Fehler) - 28.04.21 - NEUER SERVER // 26.04.21 - Freie Welt als Elektron App zum Download (Windows only)


❈ NATO-Außenminister: Die NATO bleibt Sorgenkind

Pressemitteilungen gruene-bundestag.de

Anlässlich der Ergebnisse der virtuellen Treffen der NATO-Außenminister*innen am 1. und 2. Dezember erklärt Jürgen Trittin, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss:

Die NATO befindet sich in einer existentiellen Krise. Die Interessen der Mitgliedsstaaten driften bei der Zukunft der Afghanistan-Mission auseinander. In Syrien, Libyen und dem östlichen Mittelmeer gehen die Interessen nicht nur auseinander, sondern gegeneinander. Um das Wertebündnis stand es noch nie so schlecht.
Abrüstung und Rüstungsbegrenzung bleibt für das Verteidigungsbündnis ein Fremdwort. Das Bündnis hält an der nuklearen Abschreckung fest und verschärft die Rhetorik gegenüber Russland.
Auf die Kündigung des INF-Vertrags durch die USA und das drohende Ende von New START hat die NATO nach wie vor keine gemeinsame Antwort außer Vorwürfe an Moskau. Das gefährdet die Sicherheit und den Frieden Europas. 
Obwohl die inneren Konflikte des Bündnisses offen auf dem Tisch liegen, setzt NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg weiter auf Vogel-Strauß-Politik. Das grenzt an Realitätsverweigerung.
Das Paradebeispiel bleibt Afghanistan. Ziel der Mission war es unter anderem, die Taliban von der Macht fernzuhalten. Dieses Vorhaben ist gescheitert, denn die Taliban werden nach dem Abkommen mit den USA auf jeden Fall an der Regierung beteiligt sein. Es bleibt nur abzuwarten, ob sie in einer Koalition oder allein regieren werden. Dieser Realität müssen sich die NATO-Mitgliedsstaaten endlich stellen.

Statt den inneren Problemen der NATO ins Auge zu sehen, präsentieren die NATO-Expert*innen neue unrealistische Forderungen. China rückt nach Russland auf den Platz zwei der Herausforderungsliste des Bündnisses. So richtig es ist, Chinas militärische Aufrüstung ernst zu nehmen, so sehr überhebt sich die NATO damit, Chinas Aufstieg begegnen zu wollen. China strebt primär nach ökonomischer Dominanz. Die wirtschaftlichen Interessen Europas und der USA aber laufen hier zum Teil nebeneinander und auch gegeneinander. Der Umgang mit dem Partner, Wettbewerber und Rivalen China offenbart so nur eine weitere Uneinigkeit der NATO.
Die inneren Konflikte der NATO werden sich nicht von allein lösen. Um die existenzielle Krise der NATO zu überwinden, muss sich das Bündnis den Interessenkonflikten unter seinen Mitgliedern stellen. Dafür muss sich auf seine Kernkompetenz besinnen: kollektive Bündnisverteidigung gegenüber Staaten im Nordatlantikraum. Sonst führt das Strategiekoma NATO direkt in Macrons „Hirntod“.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Alle Pressemitteilungen auf gruene-bundestag.de...


Kompletten Artikel lesen (externe Quelle: https://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen/nato-aussenminister-die-nato-bleibt-sorgenkind)

Zur Freie Welt Nachrichtenportal Startseite

➤ Weitere Beiträge von Freie-Welt.eu

Der Westen & Russland – zum Diskurs

vom 173.99 Punkte
Der Westen & Russland – zum Diskurs Redaktion Blättchen 20 Januar, 2020 - 15:30 Wolfgang Schwarz Das Blättchen Europa Intern

Karl Lamers: Mit Biden gibt es viele Mög­lich­keiten der Koope­ration

vom 148.56 Punkte
„Mit einem Präsident Biden und einem Amerikaner als Präsident der Versammlung gibt es viele Möglichkeiten der Kooperation“, sagt Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers (CDU/CSU), Leiter der Delegation der Bundestagsabgeordneten zur Nato-PV,

NATO-Außenminister: Die NATO bleibt Sorgenkind

vom 139.67 Punkte
Anlässlich der Ergebnisse der virtuellen Treffen der NATO-Außenminister*innen am 1. und 2. Dezember erklärt Jürgen Trittin, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss: Die NATO befindet sich in einer existentiellen Krise. Die Interessen der

Die Zukunft der nuklearen Teilhabe

vom 138.46 Punkte
Die Zukunft der nuklearen Teilhabe Redaktion Blättchen 4 Januar, 2021 - 14:51 Otfried Nassauer Das Blättchen Internationales Krieg

Ulla Schmidt: Euro-atlantische Integration der Ukraine befördern

vom 132.18 Punkte
„Als Zeichen der Solidarität“ gegenüber der Ukraine wollten die Mitglieder der Parlamentarischen Versammlung der Nato (Nato PV) ihre Frühjahrstagung vom 22. bis 25. Mai in Kiew abhalten. Wegen der Corona-Pandemie musste das

Russland und die europäische Sicherheit

vom 128.45 Punkte
Russland und die europäische Sicherheit Redaktion Blättchen 1 März, 2021 - 12:41 Wilfried Schreiber Das Blättchen Europa I

Ulla Schmidt: Nato muss ihren Kern­prinzipien treu bleiben

vom 121.15 Punkte
Die Stärke der Nato als größtes Verteidigungsbündnis der Welt beruht weiterhin auf ihrer militärischen Überlegenheit. Diese Stärke helfe der Nato auch dabei, Differenzen zu überbrücken und ihre Mitglieder

Debatte zum 70. Geburts­tag des Nato-Verteidi­gungs­bünd­nisses

vom 108.36 Punkte
Das westliche Verteidigungsbündnis der Nato (Organisation des Nordatlantikvertrages, North Atlantic Treaty Organization) wird am Donnerstag, 4. April 2019, 70 Jahre alt. Aus diesem Grund haben CDU/CSU und SPD einen gemeinsamen Antrag mit dem Titel

Der Komment der Aufrüster

vom 97.37 Punkte
Der Komment der Aufrüster Redaktion Blättchen 1 April, 2019 - 10:37 Sarcasticus Das Blättchen Krieg & Frieden Kultur Politi

Rede von Außenminister anlässlich des Berlin Foreign Policy Forums der Körber Stiftung

vom 93.65 Punkte
Anrede,   liebe Ine, ich freue mich sehr, mit Dir diese Konferenz eröffnen zu können. Ich erinnere mich noch gut daran, dass wir vor einigen Monaten bei Dir zuhause euer White Paper zu Multilateralismus gemeinsam vorgestellt haben. De

Rede von Außenminister Heiko Maas anlässlich des Berlin Foreign Policy Forums der Körber Stiftung

vom 93.65 Punkte
Liebe Ine, ich freue mich sehr, mit Dir diese Konferenz eröffnen zu können. Ich erinnere mich noch gut daran, dass wir vor einigen Monaten bei Dir zuhause euer White Paper zu Multilateralismus gemeinsam vorgestellt haben. Deutschland und Nor

https://das-blaettchen.de/2019/03/70-jahre-nato-jubilaeum-ohne-jubel-47820.html

vom 90.14 Punkte
https://das-blaettchen.de/2019/03/70-jahre-nato-jubilaeum-ohne-jubel-47820.html Redaktion Blättchen 1 April, 2019 - 10:35 Erhard Crome Das Blättchen

Kommentare ber NATO-Auenminister: Die NATO bleibt Sorgenkind