FREIE-WELT.EU NEWS: 06.05.21 - Nachrichten App Freie Welt für Android 05.05.21 - Progressive Web App (Cron-Fehler) - 28.04.21 - NEUER SERVER // 26.04.21 - Freie Welt als Elektron App zum Download (Windows only)


❈ Veranstaltung der Karlspreis-Akademie „Seize the Moment! What to expect from the Conference on the Future of Europe?“ - Impulsstatement durch Staatsministerin Müntefering

Pressemitteilungen auswaertiges-amt.de

Ich begrüße Sie alle herzlich. Mit der Konferenz zur Zukunft Europas, die am Sonntag beginnt, geht eine Einladung an alle Europäerinnen und Europäer: sich einzubringen und die Zukunft Europas gemeinsam mitzugestalten.

Die Konferenz soll auch eine gesamteuropäische Ideenwerkstatt – für die „großen“ und die „kleinen“ europäischen Zukunftsfragen.

Ich meine: diese Konferenz kommt zur richtigen Zeit. Jetzt gilt es, die richtigen Lehren aus der Pandemie zu ziehen. Dabei geht es um ganz entscheidende Weichenstellungen: es geht um die Frage der Digitalisierung, Klimawandel, Forschung, Lieferketten und um vieles mehr. Aber der zentrale Punkt aller europäischen Handlungsfähigkeit, der lautet: Solidarität!

Denn Europa ist eben keine Schönwettergemeinschaft. Wir stehen zusammen, wenn es darauf ankommt. Darum muss es gehen. Und das müssen wir auch immer wieder neu beweisen. Das war die klare Botschaft des europäischen Wiederaufbaufonds. Ein historischer Schritt. Denn zu große wirtschaftliche und soziale Ungleichheit ist am Ende auch eine Gefahr für die Demokratie.

Solidarität entsteht eben nicht allein durch europäische Vertragstexte. Solidarität entsteht auch durch die persönliche Begegnung, durch das Wissen voneinander, übereinander, durch kulturellen Austausch und nicht zuletzt durch das Gefühl, dass wir zusammengehören und dass wir gemeinsam den Willen, unsere Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Deshalb ist für mich eine zentrale Lehre aus dieser Krise: Wenn wir diese Solidarität stärken wollen, dann kommt es vor allem auf den kulturellen Austausch in Europa an, auf Begegnung.

Die Digitalisierung kann uns dabei einen großen Schritt voranbringen. Auch das sehen wir in dieser Zeit. Aber natürlich kann eine Videokonferenz nicht die persönliche Begegnung ersetzen. Aber Digitalisierung kann dabei helfen, den europäischen Austausch auf eine viel breitere Basis zu stellen, wenn wir auch die Chancen der Digitalisierung nutzen und wenn wir Menschen erreichen, die bisher noch nicht die Möglichkeit hatten, ihre Erfahrungen, Ängste und Hoffnungen zu teilen und sich am europäischen Diskurs zu beteiligen.

Genau darum ging es auch bei der Konferenz Europe Takes Part, die wir letzte Woche im Auswärtigen Amt durchgeführt haben. Dabei waren der italienische, der spanische, die französische und die portugiesische Kulturministerin, ebenso wie die EU-Kommission und Frau Verheyen für das Europäische Parlament waren dabei. Dieser enorme Zuspruch zeigt mir, dass es einen großen Bedarf gibt, gemeinsam über die Zukunftsfragen, auch eines europäischen Digitalraums nachzudenken.

Und das heutige Treffen zeigt, dass durch digitale Formate Menschen aus allen Regionen Europas miteinander ins Gespräch kommen können. Ich freue mich, dass auf der zentralen digitalen Plattform der Konferenz auch bereits vor dem offiziellen Auftakt viele konkrete Vorschläge zur Zukunft Europas eingebracht und diskutiert werden.

Für die Bundesregierung kann ich Ihnen zusagen: Uns ist sehr wichtig, dass die im Rahmen der Konferenz entwickelten Vorschläge nicht in der Schublade enden. Sondern am Ende der Konferenz müssen konkrete und greifbare Ergebnisse stehen.

Ich bin sicher, dass dazu auch die Wissenschaft einen ganz wichtigen Beitrag leisten und wird.

Hier kommen die Karlspreis-Akademie und die von ihr geförderte Forschung zu europäischen Zukunftsthemen ins Spiel. Wir müssen den Beitrag von Forschung, Kultur und Bildung für ein gemeinsames Europa stärken. Die Unterstützung für die Karlspreis-Akademie ist auch Ausdruck dieses Anliegens.

Drei der vergebenen Stipendien finanziert deshalb das Auswärtige Amt. Ihnen, den Stipendiatinnen und Stipendiaten der Akademie möchte ich noch einmal besonders danken.

Ihre Forschungsarbeiten sind nicht nur aufgrund ihrer fachlichen Erkenntnisse wichtig, sondern eben auch als Ausdruck und Beitrag zu einer europäischen Forschung – einer Forschung in Europa, zu Europa und vor allem für Europa.

Die Bedeutung einer freien, kritischen Wissenschaft können wir gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Gerade in der aktuellen Pandemie zeigt sich, wie wichtig Forschung für unsere Gesellschaften ist. Auch als Gegenstand internationaler und multilateraler Kooperation.

Wir sehen aber auch: die Freiräume für Forschung und Meinungsfreiheit werden derzeit weltweit kleiner. Deshalb ist die Wissenschaftsfreiheit auch einer der zentralen Pfeiler unserer Science Diplomacy im Auswärtigen Amt. Gerade vor einigen Wochen haben wir mit dem Hilde Domin-Programm für verfolgte Studierende ein weiteres Programm gestartet, das dieses Ziel mit Leben füllt.

Sehr verehrte Damen und Herren,

ich bin überzeugt: Es braucht ganz besonders den kritischen und freien Dialog zwischen Forschung, Politik und Gesellschaft und insbesondere mit dem Wissenschaftsnachwuchs. Das ist wichtig, damit wir in Europa vorankommen. Damit die Zukunftskonferenz ein Erfolg wird. Aber auch: damit wir die globalen Herausforderungen, vor denen wir alle gemeinsam stehen, auch gemeinsam bewältigen werden.

Ich bin gespannt auf die Beiträge, die da kommen.

Vielen Dank!

...


Kompletten Artikel lesen (externe Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/-/2458118)

Zur Freie Welt Nachrichtenportal Startseite

➤ Weitere Beiträge von Freie-Welt.eu

Ein ewiges Hin und Her

vom 290.38 Punkte
Ein ewiges Hin und Her Widerstand gegen Vertreibung durch "Entwicklung" im Bewässerungsprojekt Office du Niger, Mali [email protected]… 5 November, 2019 - 17:08 Daniel Bendix

Karlspreis für Guterres: "Großer Europäer und Weltbürger" - tagesschau.de

vom 228.36 Punkte
Karlspreis für Guterres: "Großer Europäer und Weltbürger"  tagesschau.deGuterres erhält Karlspreis: "Mann mit weitem Horizont"  SPIEGEL ONLINEUN-Generalsekretär Guterres mit Aachener Karlspreis geehrt  WDR NachrichtenKarlspreis für António Guterres: Gibt es die Uno e

Neuer Lagebericht zu Syrien: Desolate Menschenrechtslage im Bürgerkrieg

vom 197.91 Punkte
Das Auswärtige Amt hat uns einen neuen Lagebericht zu Syrien herausgegeben. Er zeigt, wie schlimm die Lage vor Ort ist – und dass Abschiebungen nach Syrien gegen Menschenrechte verstoßen würden. Die Menschenrechtslage in S

Eröffnungsrede von Staatsministerin Müntefering bei der Kulturpolitischen Online-Konferenz Europe takes part!

vom 191.13 Punkte
Recently, the headline of a big newspaper read: “A picture on the wall – that was yesterday. These days, people invest in digital artworks.” The article was about the record price reached for a digital collage made up of 5000 small i

700 Millionen Euro Verlust: Das ist der Geheimvertrag zu PKW-Maut

vom 184.72 Punkte
Erst hielt das Verkehrsministerium die Vereinbarung geheim, nach unserem Druck hat sie sie jetzt herausgegeben: Wir veröffentlichen die Absprache, mit der Verkehrsminister Scheuer die Privatisierung der PKW-Maut umsetzen wollte. Auto-Fan

Gemeinsame Erklärung der Parlamentspräsidenten Frankreichs und Deutschlands zu Europa (französisch)

vom 180.78 Punkte
La France et l’Allemagne, ensemble dans la crise du Coronavirus pour une nouvelle dynamique en Europe La pandémie de Coronavirus représente pour les États européens un choc symétrique, aux graves conséquences

Keynote von Staatsminister Niels Annen anlässlich der 2019 Hamburg (Insecurity) Sessions

vom 171.47 Punkte
-- es gilt das gesprochene Wort -- We are currently seeing a tectonic shift in the world’s geopolitical and economic make-up that is threatening the very foundation on which the EU’s foreign and security policy has been built. Instability

Zeit und Raum

vom 166.64 Punkte
Zeit und Raum Prognosen des globalen Wandels und der Überwindung des Kapitalismus [email protected]… 18 Januar, 2019 - 18:10 Wolfgang Hein PERIPHERIE

Corona-Krise: Wir veröffentlichen Entwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes

vom 165.59 Punkte
Mit einem weitreichenden Gesetz will der Bund zusätzliche Befugnisse in der Corona-Krise erhalten. Wir dokumentieren den ersten Gesetzentwurf, der auch die Möglichkeit zur Handy-Ortung vorsah. Jens Spahn wollte per Gesetz eine umfassende Handy-Ortung ermöglichen Foto-Credit: Brasilianische Nachrichtenagentur, CC BY 3.0 BR

Rede von Staatsministerin Müntefering zum Abschlusspanel der Kulturpolitischen Online-Konferenz Europe takes part!

vom 165.27 Punkte
In my opening statement I referred to a digital collage consisting of 5000 small pictures. In its complexity it raises more questions than answers, if you look at it. Today I think it was the other way round: Together we have created a clearer pict

Rede von Staatsminister Annen beim Empfang von Foreign Secretary Vijay Gokhale anlässlich des Raisina-Dialogs 2020

vom 155.95 Punkte
Thank you, Foreign Secretary Gokhale, for inviting me to speak to you today and for your kind words of introduction. As we usher in a new decade, the 2020s, one thing has become crystal clear once again: peace cannot be taken for granted. The devel

Eröffnungsvortrag des Hohen Vertreters für Außen- und Sicherheitspolitik der EU, Josep Borrell, zur 18. Konferenz der Leiterinnen und Leiter der deutschen Auslandsvertretungen

vom 154.67 Punkte
Lieber Heiko, liebe Botschafter, dear ambassadors, dear colleagues, Many thanks for the invitation to speak at this German Ambassador’s conference.  It is a pity I have to do this from a studio in the basement of Berlaymont building

Kommentare ber Veranstaltung der Karlspreis-Akademie ?Seize the Moment! What to expect from the Conference on the Future of Europe?? - Impulsstatement durch Staatsministerin Mntefering