Booten Seite: 1




Informationsportal interne Nachrichten

11.08.22 - Weiter an der Performance gearbeitet.
Download Android App Freie Welt Nachrichten Portal


Informationsportal Chronologie für Nachrichtenthemen

Beschleunigte Beschaffung kommt

spdfraktion.de

Das Bundeswehrbeschaffungsbeschleunigungsgesetz schafft die Voraussetzungen für ein Hochfahren der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr. Neben einem Mentalitätswechsel wahren wir die Interessen des Mittelstandes, sagen Johannes Arlt und Bernd Westphal....

Komplette Nachricht lesen


Zur Startseite

➤ Ähnliche Beiträge für 'Beschleunigte Beschaffung kommt'

Überweisungen im vereinfachten Verfahren

vom 129.72 Punkte
Ohne Aussprache wird der Bundestag am Donnerstag, 12. Dezember 2019, eine Reihe von Vorlagen zur weiteren Beratung an die Ausschüsse überweisen: Modernisierung des Rechtsdienstleistungsrechts: Ein Gesetzentwurf der FDP-Fraktion zur Modernisierung

Wir veröffentlichen das Urteil im NSU-Prozess

vom 123.49 Punkte
Im April hat das Oberlandesgericht München im NSU-Prozess, einem der wichtigsten Gerichtsverfahren der jüngeren deutschen Geschichte, ein schriftliches Urteil gefällt. Den Urteilstext hat es allerdings nicht veröffentlicht. Deswegen s

AfD und FDP wollen „Kampfdrohnen“ für die Bundeswehr

vom 98.79 Punkte
AfD und FDP fordern die Anschaffung von bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr. Über den Antrag der FDP-Fraktion mit dem Titel „Schutz der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr durch die Beschaffung von bewaffneten Drohnen stärken“

44,92 Milliarden Euro für das Bundesministerium der Verteidigung

vom 61.75 Punkte
44,92 Milliarden Euro (2019: 43,23 Milliarden Euro) an Ausgaben sieht der Etat für den Einzelplan 14 (Bundesministerium der Verteidigung) im Regierungsentwurf für den Haushalt 2020 (19/11800, 19/13800) vor. Über die Finanzplanung für

Verteidigungsetat soll auf 46,93 Milliarden Euro steigen

vom 61.75 Punkte
46,93 Milliarden Euro (2020: 45,65 Milliarden Euro) an Ausgaben sieht der Etat für den Einzelplan 14 (Bundesministerium der Verteidigung) im Regierungsentwurf für den Haushalt 2020 (19/22600) vor. Über die Finanzplanung für Verteidigungsministerin

Corona-Krise: Diese Maßnahmen plant die Bundesregierung im April und Mai

vom 60.59 Punkte
Die Bundesregierung will im Zuge der Corona-Krise kleinere Geschäfte wieder öffnen, aber Kontaktbeschränkungen verlängern. Das geht aus einer Vorlage des Kabinetts hervor, die wir veröffentlichen. Derzeit laufen die Verhandlun

Abgesetzt: Abstimmung über die Modernisierung der Bundespolizei

vom 52.19 Punkte
Von der Tagesordnung am Donnerstag, 20. Mai 2021, abgesetzt hat der Bundestag die geplante halbstündige abschließende Beratung des Gesetzentwurfs von CDU/CSU und SPD zur Modernisierung der Rechtsgrundlagen der Bundespolizei (19/26541). Ebenfalls abgesetzt

Verteidigungsausgaben sollen deutlich steigen

vom 49.4 Punkte
Der Haushalt des Bundesministeriums für Verteidigung (Einzelplan 14) geht am Mittwoch, 20. November 2018, in die zweite, abschließende Lesung, für die eine Dreiviertelstunde eingeplant ist. Abgestimmt wird danach auf Basis der Beschlussempfehlung

Aussprache über Kriterien in der öffentlichen Beschaffung

vom 49.4 Punkte
Der Bundestag befasst sich am Donnerstag, 21. März 2019, mit der Antwort der Bundesregierung (19/7567) auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit dem Titel „Ökologische, soziale und menschenrechtliche

Milliardenzuschlag für den Etat von Annegret Kramp-Karrenbauer

vom 49.4 Punkte
1,69 Milliarden Euro mehr als für das Jahr 2019 geplant war soll Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) 2020 ausgeben dürfen. 44,92 Milliarden Euro (2019: 43,23 Milliarden Euro) an Ausgaben sind in dem im Regierungsentwurf

Koalition beantragt Rettung der deut­schen Schiff­bau­industrie

vom 49.4 Punkte
Der Bundestag berät am Freitag, 19. Juni 2020, erstmalig über einen Antrag zur „Rettung der deutschen Schiffbauindustrie“ (19/20067), den die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD eingebracht haben. Für die Debatte ist eine halbe

Etaterhöhung für das Verteidigungs­ministerium

vom 49.4 Punkte
Mehr Geld als im Vorjahr soll Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) 2021 zur Verfügung stehen. 46,81 Milliarden Euro (2020: 45,65 Milliarden Euro) an Ausgaben sind in dem im Regierungsentwurf für den Haushalt 2021 enthaltenen

Kommentare ber Beschleunigte Beschaffung kommt