Russland in der Ukraine: Scheinreferenden "ohne juristischen Bestand"




Informationsportal interne Nachrichten

11.08.22 - Weiter an der Performance gearbeitet.
Download Android App Freie Welt Nachrichten Portal


Informationsportal Chronologie für Nachrichtenthemen

Russland in der Ukraine: Scheinreferenden "ohne juristischen Bestand"

tagesschau.de

Von heute an will Russland in besetzten Gebieten der Ukraine mehrtägige Scheinreferenden abhalten. Vier Regionen sollen so zum russischen Staatsgebiet werden. Völkerrechtliche Substanz haben die Abstimmungen nicht, betonen Experten....

Komplette Nachricht lesen


Zur Startseite

➤ Ähnliche Beiträge für 'Russland in der Ukraine: Scheinreferenden "ohne juristischen Bestand"'

Russland und die europäische Sicherheit

vom 267.77 Punkte
Russland und die europäische Sicherheit Redaktion Blättchen 1 März, 2021 - 12:41 Wilfried Schreiber Das Blättchen Europa I

Erklärung von Außenministerin Annalena Baerbock als Vorsitzende des Treffens der G7-Außenministerinnen und -Außenminister im Rahmen der hochrangigen Versammlungswoche der VN-Generalversammlung

vom 114.56 Punkte
Im Rahmen des heutigen Treffens in New York betonten die G7‑Außenministerinnen und Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Japans, Kanadas, des Vereinigten Königreichs und der Vereinigten Staaten von Amerika sowie der Hohe Vertreter der Eur

G7 Germany 2022 - Foreign Ministers’ Communiqué

vom 100.28 Punkte
Preamble We, the G7 Foreign Ministers of Canada, France, Germany, Italy, Japan, the United Kingdom and the United States of America, and the High Representative of the European Union, have met today in a fundamentally changed strategic and security en

Alles „nur“ Imperialismus?

vom 96.48 Punkte
Seit Beginn des Angriffskrieges (1) ausgehend von der Russischen Föderation unter Präsident Putin gegen die Ukraine, geht es darum, die Situation in ihrer Entwicklung und ihrem Voranschreiten zu verstehen. Als hauptsächliches Erklärungsmodell dieses Ve

Bedrohliche Verwendung

vom 93.12 Punkte
Bedrohliche Verwendung Redaktion Blättchen 15 März, 2021 - 10:41 Erhard Crome Das Blättchen Politik S

Bedrohliche Verfeindung

vom 93.12 Punkte
Bedrohliche Verfeindung Redaktion Blättchen 15 März, 2021 - 10:45 Erhard Crome Das Blättchen Internationales

Ukraine-Russland-Konflikt: Festgesetzte Matrosen - Ukraine bietet verurteilte ... - Merkur.de

vom 89.91 Punkte
Merkur.deUkraine-Russland-Konflikt: Festgesetzte Matrosen - Ukraine bietet verurteilte ...Merkur.deNachdem Russland die Häfen für Schiffe wieder freigegeben hat, warten noch immer ukrainische Matrosen auf ihre Freilassung. Die Ukraine bietet Russland nun verurteilte Russen im Tausch an. Neue Eskalation im russisch-ukrainischen Konflikt: Russland ...Russland lässt wieder Schiffe durchtagesschau.deRussland gibt Zugang zum

Ukraine-Krieg: Scheinreferenden beendet – Russische Wahlkommission gibt erste Ergebnisse bekannt - DER SPIEGEL - DER SPIEGEL

vom 89.5 Punkte
Ukraine-Krieg: Scheinreferenden beendet – Russische Wahlkommission gibt erste Ergebnisse bekannt - DER SPIEGEL  DER SPIEGELPUTINS KRIEG: Russische Scheinreferenden beendet – Offenbar Sabotage bei Nord Stream | WELT Stream  WELT Nachrichtensender+ Ukraine-Krieg im Newsblog + Erste Ergebn

Deutsch-russische Beziehungen – ein Blick aufs Wesentliche

vom 89.3 Punkte
Deutsch-russische Beziehungen – ein Blick aufs Wesentliche Redaktion Blättchen 8 Juli, 2020 - 09:16 Siegfried Fischer Das Blättchen Internationales

Statement on Russia’s war against Ukraine - G7 Foreign Ministers

vom 86.91 Punkte
We, the G7 Foreign Ministers of Canada, France, Germany, Italy, Japan, the United Kingdom, the United States of America, and the High Representative of the European Union, are steadfast in our solidarity with and our support for Ukraine as it defends itse

Rede von Staatsminister Michael Roth in der Aktuellen Stunde im Deutschen Bundestag „Zu den russischen Truppenbewegungen und der wachsenden Gefahr einer Eskalation in der Ostukraine“

vom 86.28 Punkte
Das Thema Russland lässt uns nicht los. Aus sehr ernstem Grund. Die russische Führung tritt zunehmend aggressiv auf, betreibt insbesondere gegen Deutschland üble Desinformationskampagnen, setzt den kritischen Teil der russischen Zivilge

„Das hat seinen Preis“ Nato-Expertin Stefanie Babst im Interview mit der Wochenzeitung „Das Parlament“

vom 86.14 Punkte
Vorabmeldung zu einem Interview in der nächsten Ausgabe der Wochenzeitung „Das Parlament“ (Erscheinungstag 8. August 2022) - bei Nennung der Quelle frei zur sofortigen Veröffentlichung - Die frühere Nato-Chefstrategin Stefanie Babst befürchtet,

Kommentare ber Russland in der Ukraine: Scheinreferenden "ohne juristischen Bestand"