1. Nachrichten >
  2. Pressemitteilungen >
  3. Anhörung zur Familien­planung in Sub­sahara-Afrika
EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

Anhörung zur Familien­planung in Sub­sahara-Afrika

Pressemitteilungen vom 10.12.2018 um 12:56 Uhr | Quelle bundestag.de
„Stärkung der Rechte der Frauen – Freiwillige Familienplanung in Subsahara-Afrika“ lautet das Thema einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung am Mittwoch, 12. Dezember 2018. Die Sitzung unter Leitung von Dr. Peter Ramsauer (CDU/CSU) beginnt um 11 Uhr im Sitzungssaal E 800 des Paul-Löbe-Hauses in Berlin. Stärkung der Rechte der Frauen Die Anhörung soll sich darauf konzentrieren, wie die Rechte der Frauen gestärkt werden können. Ziel soll es sein, politische Handlungsempfehlungen aus den Beiträgen der Sachverständigen zu erhalten. Herausforderungen sollen verdeutlicht und Wege zu deren Bewältigung aufgezeigt werden. Zunächst soll es um internationale und strukturelle Rahmenbedingungen der Familienplanung, anschließend um den lokalen Kontext zur Stärkung der Frau gehen. Im Vordergrund stehen im ersten Teil Fragen zu Akteuren, Finanzierung, Auswirkung der Reaktivierung der Global Gag Rule durch die USA, zu Hindernissen durch Regierungen in den Partnerländern, zur Zunahme von Konflikten und sexualisierter Gewalt und zur Notwendigkeit, die sexuelle und reproduktive Gesundheit sowie die Rechte in internationalen Abkommen zu verankern. Im zweiten Teil geht es vor allem um die Rolle von externen Einflussfaktoren wie Traditionen, Armut, fehlende Rechte, unzureichende Infrastruktur, inner- und außerschulische Aufklärung, die Einbeziehung von Jungen und Männern in die Familienplanungsarbeit und um den allgemeinen, diskriminierungsfreien Zugang zur Gesundheitsversorgung und zu Dienstleistungen der reproduktiven Gesundheit. (vom/03.12.2018) Zeit: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 11 Uhr Ort: Berlin, Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E 800 Interessierte Besucher können sich beim Sekretariat des Ausschusses (Telefon: 030/227-33011, Fax: 030/227-36008, E-Mail: [email protected]) unter Angabe des Vor- und Zunamens sowie des Geburtsdatums anmelden. Zum Einlass muss ein Personaldokument mitgebracht werden. Bild- und Tonberichterstatter können sich beim Pressereferat (Telefon: 030/227-32929 oder 32924) anmelden. Liste der geladenen Sachverständigen Teil A:Katrin Erlingsen, Deutsche Stiftung WeltbevölkerungMareike Haase, Brot für die Welt, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e. V., Referentin Internationale GesundheitspolitikNadine Krysostan, Programme Coordination and Liaison Specialist UNFPADr. Frank Strelow, Vice President Global HealthCare Programs Bayer AG Commercial Operations EMEA, Pharmaceuticals Teil B:Sonja Birnbaum, Plan International Deutschland e. V., Leiterin der Repräsentanz BerlinMonika Hauser, medica mondiale e. V.Dorothee Klüppel, Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e. V., Abteilungsleitung Afrika/Naher Osten...

Komplette Webseite öffnen

Newsbewertung

Kommentiere zu Anhörung zur Familien­planung in Sub­sahara-Afrika