1. Bildung - Gesellschaft >
  2. Politik - Wirtschaft >
  3. Zum Tod von Okwui Enwezor: Plädoyer für Vielfalt

ArabicEnglishFrenchGermanGreekItalianJapaneseKoreanPersianPolishPortugueseRussianSpanishTurkishVietnamese

Zum Tod von Okwui Enwezor: Plädoyer für Vielfalt

Politik & Wirtschaft vom | Direktlink: taz.de Nachrichten Bewertung

Okwui Enwezor, der Afrika auf die Weltkarte der Kunst setzte und der Documenta ihre erste postkoloniale Erfahrung bescherte, ist tot. mehr......

http://www.taz.de/Zum-Tod-von-Okwui-Enwezor/!5580812/

Externe Webseite mit kompletten Inhalt öffnen

Kommentiere zu Zum Tod von Okwui Enwezor: Pldoyer fr Vielfalt






Ähnliche Beiträge

  • 1.

    Zum Tod von Okwui Enwezor: Plädoyer für Vielfalt

    vom 143.99 Punkte ic_school_black_18dp
    Okwui Enwezor, der Afrika auf die Weltkarte der Kunst setzte und der Documenta ihre erste postkoloniale Erfahrung bescherte, ist tot. mehr...
  • 2.

    Okwui Enwezor: Früherer Leiter des Hauses der Kunst München ist tot

    vom 136.5 Punkte ic_school_black_18dp
    Okwui Enwezor führte das Haus der Kunst in München, 2002 leitete er die documenta und 2015 die Biennale von Venedig. Jetzt ist er im Alter von 55 Jahren gestorben.
  • 3.

    Anträge zur sexuellen und ge­schlecht­lichen Vielfalt

    vom 53.87 Punkte ic_school_black_18dp
    Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert einen bundesweiten Aktionsplan für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Ein entsprechender Antrag der Fraktion mit dem Titel „Vielfalt leben – Bundesweiten Aktionsplan für sexuelle
  • 4.

    Möglichkeitsräume, Orte der Diversität oder im Paradox gefangen?

    vom 48.2 Punkte ic_school_black_18dp
    Möglichkeitsräume, Orte der Diversität oder im Paradox gefangen? Über Dritte Räume in der Kunst Jens Kastner 25 Februar, 2020 - 14:11 Friederike Wappler
  • 5.

    Deutsche stürzt beim Selfie in den Tod - n-tv NACHRICHTEN

    vom 47.6 Punkte ic_school_black_18dp
    n-tv NACHRICHTENDeutsche stürzt beim Selfie in den Todn-tv NACHRICHTENFür das perfekte Selfie begeben sich Menschen oft in gefährliche Situationen. Eine deutsche Touristin bezahlt ihren Wagemut mit dem Leben. Sie stürzt in einem Nationalpark in Sri Lanka von einer Felskante. Teilen · Twittern · Teilen · Seite versenden ...Deutsche Touristin macht ein Selfie &nd
  • 6.

    Zeit und Raum

    vom 47.5 Punkte ic_school_black_18dp
    Zeit und Raum Prognosen des globalen Wandels und der Überwindung des Kapitalismus [email protected]… 18 Januar, 2019 - 18:10 Wolfgang Hein PERIPHERIE
  • 7.

    Haus der Kunst: Okwui Enwezor ist tot

    vom 45.55 Punkte ic_school_black_18dp
    Der frühere Leiter des Münchner Museums und künstlerische Leiter der Documenta 11 ist im Alter von 55 Jahren gestorben.
  • 8.

    Kunstwelt : Männerbünde

    vom 45.4 Punkte ic_school_black_18dp
    Zwei Avantgardistinnen weniger, zwei Malerstars mehr: Wie die neuen Herren im Münchner Haus der Kunst das Erbe des visionären Direktors Okwui Enwezor verspielen.
  • 9.

    Nachruf auf Okwui Enwezor: Nach dem Krieg

    vom 45.4 Punkte ic_school_black_18dp
    Für den großen Erneuerer Okwui Enwezor war Kunst stets ein Katalysator für politische Befreiung. Zumindest München dankte ihm diesen Ansatz nicht.
  • 10.

    Klagen gewonnen in Hessen: Gutachten zu Verfassungsschutz und Informationsfreiheit jetzt öffentlich

    vom 45 Punkte ic_school_black_18dp
    Schlecht gebrüllt, Löwe: Mit zwei Klagen haben wir das hessische Innenministerium dazu gezwungen, uns Gutachten herausgegeben. Wir veröffentlichen die Dokumente und stellen damit die Weichen für mehr Transparenz in Hessen. Am Ende
  • 11.

    Angebliche Staatsgefährdung: Ministerien halten Namen von Lobbyisten unter Verschluss

    vom 43.47 Punkte ic_school_black_18dp
    Welche Lobbyisten ins Verteidigungsministerium (BMVg) dürfen, ist streng geheim. Schließlich könnten Unbefugte die Information zur Spionage nutzen, so argumentiert zumindest das Ministerium. Es bestehe Geheimhaltungspflicht und es liege ei
  • 12.

    Mit Plan gegen die Klimakrise

    vom 42.67 Punkte ic_school_black_18dp
    Mit Plan gegen die Klimakrise Angesichts der ökologischen Katastrophe problematisieren auch bürgerliche Wissenschaftler*innen die destruktiven Folgen des Marktes harry adler 31 März, 2020 - 10:20 Phillip Hofm