1. Blog Kategorien >
  2. Philosophische Fragen >
  3. Tischkritzeleien

ArabicEnglishFrenchGermanGreekItalianJapaneseKoreanPersianPolishPortugueseRussianSpanishTurkishVietnamese

Tischkritzeleien

Von DisappearingGirl vom

Betäubt sitz ich auf meinem stuhl, kann meine Gliedmaßen gerade mal einen meter in alle richtungen verteilen, starre auf den grünen Tisch, wobei mir schon vor jahren ans Herz gelegt wurde Schmirgelpapier mitzubringen und ich mir erneunt wünschte es getan zu haben.....Holzspäne bohren sich in mein sweat-shirt jedes mal, wenn ich mich nach vorne beuge, tja die schule hat eben kein Geld die Räume zu renovieren, es wird an anderer stelle gebraucht..zum Beispiel für die übermäßig hässliche
eisen-wendel(!)-feuertreppe.
Nebenbei bin ich zudem bestandteil einer Energie-strom-Spar-Schule, wodurch ich also leicht frierend (heizung=energie...) und fast im dunkeln (Licht=Strom) morgens um acht versuche meine augen offen zu halten...es gelingt mir sogar...
...die schritte werden lauter im flur und ein seltsamer grießgrämiger mensch betritt das Zimmer. Es wird schon seit längerem gemunkelt sein name sei LEHRER, weil er ursprünglich geplant hatte in seinem Beruf etwas zu LEHREN....mmh halten wir diesen Gedanken mal im Hinterkopf...
Der Mann geht nach vorne, lässt ein müdes und gelangweiltes ?morgen? durchklingen bis er nach minutenlanger suche sein zeugs und auch halbwegs seine Gedanken beisamen hat...zwischendurch smalltalk mit der erste Reihe...bis wir irgendwann bei dem punkt Stillarbeit angekommen sind..d.h. Buch raus und lesen....zu erklären braucht er auch nichts, steht ja alles im Lexikon/in der Grammatik/in der Formelsammlung etc....
.. Während ich mit stift und schere versuche den tisch zu verschönern, den ich jetzt schon seit knapp einer stunde intensiv betrachte, fängt der Typ vorne an Fragen zu stellen, welch wunder, mein Gehirn ist sogar aufgetaut in der zeit des nichts-tuens und mir fallen immer mehr kommentare zu dem thema ein, also meld ich mich mit leicht kritischem blick und komme dran.....
Kurzer Diaologauszug:
-also meiner Ansicht nach...
-ihrer ansicht nach? (verzerrtes Gesicht auf seiner seite)
-ja meiner ansicht nach ....
-das sehe ich aber anders...
-ich möchte nur einwerfen, dass...
-ähh.. kommen wir zur nächsten Frage (...ein wenig verwirrung auf meiner seite)
--> soviel zum Thema Meinungsbildung im Unterricht.
Davon laß ich mich nicht entmutigen, werd sogar richtig wach, mein Tischpartner ebenfalls und beginne mit diesem die diskussion weiter zu führen.
...böse Blicke von Vorne, Gegacker von rechts, mein kumpel und ich sind immer noch munter beschäftigt mit einer politisch-weltverändernden-bildungssystem-debatte, was den Kerl da vorne irgendwie gar nicht entzückt und seine blinde Gefolgschaft erst recht nicht.... die ermahnungen werden heftiger, ja man könnte fast sagen aggressiv, alles redet durcheinander und ich hole zum mentalen schlag aus...
?SIE BLUTEN JA!!? schreit das huhn von gegenüber dem Lehrer zu
stille
wie viel zeit vergeht lässt sich schlecht feststellen, kann mein Grinsen kaum noch unterdrücken, dem totalen chaos folgt ein böser teil (und das so früh am morgen) ...wir erreichen den Punkt der Notenverteilung....ich ahne schlimmes...
An dieser stelle möchte ich noch mal auf den Begriff ?Lehrer? eingehen, denn spätestens hier wird mir klar, das die bezeichnung ?Beurteiler? sehr viel treffender wäre. Und was beurteilt mein lieber Freund an der Tafel mit seinem drohendem Zeigefinger?
Genau: hat der schüler die subjektiven Gedankengänge des Lehrers als Vorbildfunktion übernommen oder etwa vielmehr sich seine eigene wohlmöglich in die entgegengesetzte Richtung tendierende Meinung gebildet...(nicht auszudenken..!!) ?
..naja...meine 2stellige Punktzahl kann ich jedenfalls vergessen...
vielleicht sollte ich mich einfach dieser höheren vom staat inszenierten Gewalt beugen....wie all die anderen verloren Kinder im strudel der Gesellschaft und im Druck des Konkurrenzkampfes....und vielleicht stehen viele irgendwann an dieser stelle.... an der sie ihre eigene position kritisch beurteilen und arschkriechen für sinnvoller halten...zukunftsbedingt...
mit diesem Gedanken gehe ich in die Pause, schnorr mir noch ne Zigarette und stell mir mitten auf dem Raucherhof vor, wie mensch die dinge nicht doch ein wenig verändern könnte...