1. Blog Kategorien >
  2. Philosophische Fragen >
  3. Das Gefühl

ArabicEnglishFrenchGermanGreekItalianJapaneseKoreanPersianPolishPortugueseRussianSpanishTurkishVietnamese

Das Gefühl

Von Niolanta vom

Es überrollt mich, in einem Augenblick, ich sehe dein Gesicht, deine Ausstrahlung, und es ist geschehen. Glück überflutet mich, aber auch tiefe Trauer.
Das Gefühl brauch einen Gegenpart, jemanden, der es erwidert. Doch darauf besteht keine Hoffnung. So bin ich glücklich und traurig zugleich, kann ich doch mein Gefühl nicht teilen.
Warum kann man nicht alle Gefühle teilen? Ich kann mein Glück teilen, jemanden zum lachen bringen. Ich kann jemanden traurig machen. Ich kann auch jemandem von meiner Liebe abgeben, aber auf seine Gefühle habe ich keinen Einfluss.
Berühr mich. Mir deinen Händen, deiner Haut, deinem Blick. Aber das reicht nicht: berühr mich mit deinen Gedanken, Gefühlen, lass sie mich spüren. Nur das erreicht mich, macht mich glücklich.
Warum bin ich ein Feigling? Warum traue ich mich nicht, dich mit meinen Gedanken und Gefühlen zu berühren? Zu viele Menschen haben mir dann schon weh getan, haben meine Offenheit ausgenutzt. Würdest du mich auch verletzen? Ich weiß es nicht, ich zögere, bin wie gelähmt. Und innerlich schreie ich.
Ich bin schön, aber nicht auf den ersten Blick, schau in mich rein, und erkenne mich, bringe die Knospe zum Blühen, nur du kannst es. Ich warte auf dich....