1. Blog Kategorien >
  2. Politik >
  3. News >
  4. Tempora: Eigene GCHQ-Station für Südverbindung

ArabicEnglishFrenchGermanGreekItalianJapaneseKoreanPersianPolishPortugueseRussianSpanishTurkishVietnamese

Tempora: Eigene GCHQ-Station für Südverbindung

Von thE_iNviNciblE vom

<p>Der britische Geheimdienst GCHQ spioniert nicht nur den Datenverkehr aus, der durch die Unterseekabel zwischen Europa und der USA &uuml;ber sein Landesterritorium gehen, sondern h&auml;ngt auch an der S&uuml;dostverbindung des Kontinents.&nbsp;</p> <p>Neben der Nordatlantik-Route in Richtung Nordamerika ist f&uuml;r die europ&auml;ische Internet-Infrastruktur die Verbindung von S&uuml;deuropa in Richtung Asien von entscheidender Bedeutung. Es war also anzunehmen, dass die Geheimdienste nicht nur die Gelegenheit nutzen, die &uuml;ber Gro&szlig;britannien verlaufenden Kabel anzuzapfen und die Daten zu kopieren.&nbsp;</p> <p>Eine Best&auml;tigung kam nun von der britischen Tageszeitung The Independent. Unter Berufung auf Dokumente, die ebenfalls vom ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden stammen sollen, berichtet diese von einem geheimen Abh&ouml;rposten im Nahen Osten. Dieser soll die dort entlang verlaufenden Unterseekabel anzapfen, um an Informationen zu gelangen.&nbsp;</p> <p>Weiterlesen:&nbsp;<a href="http://winfuture.de/news,77578.html" target="_blank"><span style="line-height: 1.6em;">Tempora: Eigene GCHQ-Station f&uuml;r S&uuml;dverbindung</span></a></p>