FREIE-WELT.EU NEWS: 17.04.21 - Youtube Videos spielen nun auf der Seite ab. mehr Fenster öffnen sich im neuen Tab


❈ Anhörung zu Frauen in Füh­rungs­po­sition im Gesund­heitswesen

Pressemitteilungen bundestag.de

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert verbindliche Vorgaben für die Besetzung von Spitzenfunktionen im Gesundheitswesen. Ihr Antrag (19/4855) ist am Mittwoch, 5. Juni 2019, Gegenstand einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit. Die Sitzung unter Vorsitz von Erwin Rüddel (CDU/CSU) beginnt um 14.30 Uhr im Anhörungssaal 3.101 des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses in Berlin und dauert zwei Stunden. Die Sitzung wird am Mittwoch, 5. Juni, ab 19 Uhr zeitversetzt im Internet auf www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. „Frauen stark unterrepräsentiert“ Frauen sind nach Ansicht der Grünen in Führungspositionen der Krankenkassen und ihrer Verbände, den Organisationen der Ärzte- und Zahnärzteschaft sowie weiteren Organisationen der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen stark unterrepräsentiert. Dies stehe im Gegensatz zum hohen Frauenanteil bei den Beschäftigten im Gesundheitswesen. Die Abgeordneten fordern eine angemessene Repräsentanz in den Verwaltungsräten der gesetzlichen Krankenkassen und den Vertreterversammlungen der Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen sowie den Spitzenverbänden der Selbstverwaltungskörperschaften auf Bundesebene. „Verbindliche Frauenquote einführen“ Für die Vorstände der gesetzlichen Krankenkassen, der Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen und ihrer Spitzenverbände auf Bundesebene müsse eine verbindliche Frauenquote eingeführt werden. Nötig seien auch verbindliche Vorgaben für die Dokumentation der Nominierungs-, Auswahl- und Wahlverfahren zu den entsprechenden Gremien. Die Selbstverwaltungskörperschaften müssten verpflichtet werden, eine angemessene Repräsentanz von Frauen in Gremien und Führungspositionen zu fördern. Auf Länderebene sollten verbindliche Vorgaben für die Kammern der Heilberufe geschaffen werden. Bei Verbänden und Zusammenschlüssen im Gesundheitswesen, die vom Gesetzgeber mit Normsetzungen oder quasi hoheitlichen Aufgaben betraut seien, müsse auch auf eine entsprechende Repräsentanz und Förderung von Frauen hingewirkt werden. (pk/29.05.2019) Zeit: Mittwoch, 5. Juni 2019, 14.30 bis 16.30 Uhr Ort: Berlin, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Anhörungssaal 3.101 Interessierte Besucher können sich bis Montag, 3. Juni,beim Sekretariat des Ausschusses (Telefon: 030/227-32407, Fax: 030/227-36724, E-Mail: [email protected]) unter Angabe des Vor- und Zunamens, des Geburtsdatums und des Wohnorts anmelden. Zum Einlass muss der Personalausweis mitgebracht werden. Bild- und Tonberichterstatter können sich beim Pressereferat (Telefon: 030/227-32929 oder 32924) anmelden. Liste der geladenen Sachverständigen Verbände/Institutionen: Bundesärztekammer (BÄK) Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e. V. (BDA) Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. (DKG) Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Einzelsachverständige: Milagros Caiña Carreiro-Andree, Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (BMW AG) Dr. Christiane Groß, Deutscher Ärztinnenbund e. V. Antje Kapinsky, Techniker Krankenkasse (TK) Prof. Dr. Winfried Kluth, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, Healthcare Frauen e. V. (HCF) Prof. Dr. Anke Lesinski-Schiedat, Deutsches HörZentrum der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) Dr. Monika Schliffke, Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) Prof. Dr. Kay Windthorst, Universität Bayreuth...


Kompletten Artikel lesen (externe Quelle: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw23-pa-gesundheit-644162)

Zur Freie Welt Nachrichtenportal Startseite

Kommentiere zu Anhrung zu Frauen in Fhrungsposition im Gesundheitswesen






➤ Weitere Beiträge von Freie-Welt.eu

„Solidarität ist das Wichtigste, wenn es um Feminismus geht“

vom 262.26 Punkte
„Solidarität ist das Wichtigste, wenn es um Feminismus geht“ Ein Gespräch mit den Feministinnen Kerstin Wilhelms-Zywocki und Marina Minor Bernd Drücke 8 März, 2019 - 14:06 Bernd Dr

Gegen Krone und Patriarchat

vom 262.26 Punkte
Gegen Krone und Patriarchat Über den Kampf der Frauen Saudi-Arabiens und das falsche Spiel des Tyrannen Mohammed bin Salman Bernd Drücke 14 Oktober, 2020 - 19:43 Jakob Reimann

Der lange Weg zum Frauenwahlrecht

vom 198.81 Punkte
Das Jahr 2019 bot vielfach Gelegenheit zurückzublicken auf einen Meilenstein in der Geschichte des Parlamentarismus in Deutschland und auf dem Weg zur Gleichberechtigung der Frauen. Seit einhundert Jahren – genauer: seit der Wahl zur Nationalversammlung

Achtundsechzig war weiblich

vom 143.82 Punkte
Achtundsechzig war weiblich Die Frauen wurden Achtundsechzigerinnen, indem sie sich selbst und das Land veränderten. Prager Frühling 19 November, 2018 - 16:34 Christina von Hodenberg

Raus aus den Kinderschuhen!

vom 143.82 Punkte
Raus aus den Kinderschuhen! Hochschulreformen und die Gleichstellung der Geschlechter Werner Zentner 15 Januar, 2020 - 11:22 Patrick Weißler FORUM Wissen

Generation der Frauen ohne Angst

vom 135.36 Punkte
Generation der Frauen ohne Angst Algerien: Feministinnen für die Abschaffung des Familiengesetzes Bernd Drücke 30 Januar, 2020 - 17:53 Leïia-Anne Ouitis Graswu

Populäre Verschwörungstheorien? Kann ich mir vorstellen.

vom 126.92 Punkte
Nach dem zuletzt erschienen Artikel der iL Rhein-Neckar, wissen wir um einige Zustände in der Popkultur. Auch in der politischen Praxis auf der Straße und anderswo nehmen Verschwörungsideologien in den letzten

100 Jahre Räterepublik

vom 97.29 Punkte
100 Jahre Räterepublik Fünf Thesen zur Bayerischen Revolution 1919 Bernd Drücke 26 Januar, 2019 - 01:15 Simon Schaupp Graswurzelrevolution

Vielfach unterschätzt! Kaum ein Lebensmittel ist so gesund wie Rote Beete - Heilpraxisnet.de

vom 94.13 Punkte
Vielfach unterschätzt! Kaum ein Lebensmittel ist so gesund wie Rote Beete  Heilpraxisnet.deRote Beete: Roh oder gekocht – Darum ist die Rübe so gesund  t-online.deOftmals stark unterschätzt! Aber kaum ein Lebe

Meistens unterschätzt! Kaum ein Lebensmittel ist so gesund wie Rote Beete - Heilpraxisnet.de

vom 94.13 Punkte
Meistens unterschätzt! Kaum ein Lebensmittel ist so gesund wie Rote Beete  Heilpraxisnet.deRote Beete: Roh oder gekocht – Darum ist die Rübe so gesund  t-online.deOftmals stark unterschätzt! Aber kaum ein Lebe

Was Frauen im Parlament in hundert Jahren erreicht haben

vom 93.06 Punkte
100 Jahre Wahlrecht für Frauen in Deutschland. Zum Auftakt einer dreitägigen internationalen Historiker-Konferenz im Deutschen Bundestag diskutierten am Mittwochabend, 6. März 2019, die frühere Bundesfamilienministerin Dr. Kristina

Wider den Machismo

vom 93.06 Punkte
Wider den Machismo Brasilianische Feministinnen wehren sich gegen Präsident Bolsonaro Rosaly Magg 30 April, 2019 - 11:50 Uta Grunert iz3w - informationszen